Verhaltensregeln

Zuletzt aktualisiert am 15.06.2020

Ich als Trainierender und / oder wir als gesetzlichen Vertreter (Eltern) habe/n folgende Bedingungen gelesen, verstanden und erkläre mich / erklären uns mit ihnen einverstanden:

Trainierende:

  1. Ich bin mir bewusst, dass das Training nach vorgegebenem, behördlich verfügtem, Konzept durchgeführt wird.
  2. Ich gestalte meine An- und Abreise zum und vom Dojo individuell und vermeide, wenn immer möglich, die Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln. Meine Reisekoordinaten lege ich dem Dojoleiter offen.
  3. Ich akzeptiere, dass ein Zutrittskonzept den Einlass in die Räumlichkeiten regelt.
  4. Ich weiss, dass ich bei Krankheitssymptomen nicht ins Training komme und den Dojoleiter umgehend informiere damit dieser die Mitglieder meiner Trainingsgruppe benachrichtigen kann.
  5. Ich notiere auch meine eigenen Kontaktpersonen und beobachte deren Gesundheitszustand.
  6. Ich hinterlege beim Dojoleiter meine persönlichen Daten (Adresse, Mail, Handy-Nummern).
  7. Ich ziehe mich zu Hause um, dusche auch zu Hause, nehme meine eigene Trinkflasche mit und entsorge Abfall zu Hause.
  8. Ich reinige die Hände vor und nach dem Training gründlich (20-30 Sekunden).
  9. Ich trainiere nur auf dem mir zugewiesenem Platze von 10m2 und verzichte bei der Ausführung der Techniken auf den Kampfschrei (Kiai) und übermässige Atmung.
  10. Ich vermeide jeglichen Körperkontakt und halte den Abstand von 2m strikte ein.
  11. Ich gehe nach dem Training möglichst rasch nach Hause.
  12. Ich halte alle geltenden Regeln des Bundesamts für Gesundheit auch ausserhalb des Dojos ein.

Gesetzliche Vertreter:

  1. Wir sind uns bewusst, dass das Training nach vorgegebenem, behördlich verfügtem, Konzept durchgeführt wird.
  2. Wir bringen unsere Kinder zu Fuss, per Auto und vermeiden, wenn immer möglich, die Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln. Wir legen die Reisekoordinaten dem Dojoleiter offen.
  3. Wir akzeptieren, dass ein Zutrittskonzept den Einlass in die Räumlichkeiten regelt und wir als Eltern nicht dem Unterricht beiwohnen dürfen und die Kinder pünktlich 5 Minuten nach dem Training wieder abholen.
  4. Wir wissen, dass unsere Kinder bei Krankheitssymptomen zu Hause bleiben müssen.
  5. Wir hinterlegen beim Dojoleiter unsere persönlichen Daten (Adresse, Mail, Handy-Nummern).
  6. Wir sorgen dafür, dass unsere Kinder im Karatekleid zum Training erscheinen, ihre eigene Trinkflasche dabei haben, diese auch wieder mitnehmen und im Dojo keinen Abfall entsorgen.
  7. Wir weisen unsere Kinder darauf hin, dass sie ihre Hände vor und nach dem Training gründlich (20-30 Sekunden) reinigen.
  8. Wir bereiten unsere Kinder darauf vor, dass sie sich unverzüglich auf den (nummerierten) Platz begeben und nur dort trainieren können.
  9. Wir weisen darauf hin, dass bei der Ausführung der Techniken auf den Kampfschrei (Kiai) und übermässiges Atmen zu verzichten ist.
  10. Wir sagen den Kindern immer wieder, dass sie jeglichen Körperkontakt vermeiden und immer einen Abstand von 2m strikte einhalten. Dies auch ausserhalb des Trainings.
  11. Wir gehen nach dem Training mit den Kindern möglichst rasch nach Hause.
  12. Wir halten alle geltenden Regeln des Bundesamts für Gesundheit auch ausserhalb des Dojos ein.